Karigane Blätter

Der Karigane ist ein grüner Tee aus Japan, der wie der Kukicha zu den sogenannten Stängeltees gezählt wird. Vom Kukicha unterscheidet er sich dabei im Grunde nur in einem Punkt – die für die Produktion von Karigane verwendeten Teebestandteile stammen von höherwertigen Tees wie Gyokuro und Kabusecha.


Das Blattbild des Kariganes

Der Karigane ist ein seltener grüner Tee aus Japan, der wie der Kukicha zu den Stängeltees gezählt wird. Dies sind Tees, die nicht aus den normalen Teeblättern gewonnen werden, sondern für deren Herstellung die Abfälle, welche beim Produzieren von anderen Tees angefallen sind, verwendet werden. Somit bestehen Stängeltees im Wesentlichen aus Stängeln, Blattrippen und anderen Kleinteilen.

Der Unterschied zwischen einem normalen Kukicha und dem etwas besseren Karigane liegt nur in den verwendeten Pflanzenresten. Während für Kukicha die Überreste „gewöhnlicher“ Tees wie Sencha und Bancha verwendet werden, besteht der Karigane nur aus jenen der sogenannten „Edeltees“ wie Gyokuro oder Kabusecha.

Weitere und detailiertere Infos zu diesem Thema finden Sie in folgenden Beiträgen: