Kukicha – Stängel statt Blätter

Der Kukicha ist eine seltene Teesorte mit einem außergewöhnlichen Blattbild. Dieser Stängeltee besteht nämlich aus den Überresten der Blätter, die für die Produktion von anderen Sorten verwendet wurden.


Stängel des Kukicha Tees

Der Kukicha ist ein relativ ungewöhnlicher grüner Tee aus Japan und besteht im Gegensatz zu anderen Teesorten nicht nur aus den reinen Blättern der Teesträucher. Für die Herstellung dieser Sorte werden nämlich, die bei der Produktion von „gewöhnlichen Tees“ angefallenen Blattreste verwendet. Das bedeutet, dass der Kukicha hauptsächlich aus Stängeln, Blattrippen, zu kleinen Blättern und weiteren nicht erwünschten Blattteilen besteht.

Aufgrund dieser Tatsache schmeckt der Kukicha auch vollkommen anders als klassische japanische Tees: Die in den Stängeln enthaltenen Inhaltsstoffe unterscheiden sich nämlich stark von jenen in den Teeblättern und verleihen ihm so ein angenehm mildes und süßes Aroma.

Weitere und detailiertere Infos zu diesem Thema finden Sie in folgenden Beiträgen: