Matcha Pulver

Der Matcha ist ein äußerst beliebter grüner Tee aus Japan, dessen Blätter sorgfältig zu einem feinen Pulver gemahlen wurden. Er wird somit zu den Pulvertees gezählt, was bedeutet, dass er bei der Zubereitung nicht zum Ziehen ins Wasser gegeben, sondern direkt mit diesem vermischt wird. Aus diesem Grund werden ihm von vielen Ernährungsexperten positive Auswirkungen auf die Gesundheit zugeschrieben.


Der Matcha Tee besteht aus einem feinen Pulver

Der Matcha Tee ist eine spezielle Form des grünen Tees und gehört hierzlande zu den beliebtesten Vertretern seiner Art. Der für diese Sorte vorgesehene Tee, oft auch als Tencha bezeichnet, wird dabei von Teesträuchern geerntet, welche vor dem Pflücken für einige Wochen beschattet werden. Diese Anbautechnik verleiht dem Matcha seinen charakteristischen, intensiven grünen Farbton und führt zu einem speziellen Geschmack.

Doch nicht nur der Anbau dieses Tees ist speziell – auch die Weiterverarbeitung ist relativ ungewöhnlich. So werden die geernteten Blätter am Ende des Produktionsvorganges mit Hilfe von großen Steinmühlen zu einem feinen Pulver gemahlen, welches im obigen Bild gut zu erkennen ist.

Dieser Verarbeitungsschritt führt dazu, dass der Matcha nicht wie ein herkömmlicher Tee zubereitet werden kann. Würde man das Pulver nämlich einfach zum Ziehen ins Wasser geben, würde es sich am Boden der Tasse sammeln und dort eine sandige Paste ergeben – zum Trinken völlig ungeeignet! Aus diesem Grund wird das Pulver mithilfe eines Bambusbesens – des sogenannten Chasens – direkt unter das Wasser gerührt und somit besser verteilt.

Weitere und detailiertere Infos zu diesem Thema finden Sie in folgenden Beiträgen: